Langzeiturlaub in Thailand


Langzeiturlaub in Thailand? Überwintern in Thailand? Mal eine Auszeit nehmen?


Vielleicht soll es ja nur ein ausgedehnter Urlaub werden oder es soll einfach nur der kalten Jahreszeit entflohen werden. Eventuell auch eine erste Testphase wie es auf Dauer in der neuen Wunschheimat ist. Möglicherweise beginnt auch nur ein neuer Lebensabschnitt und es ist mögliche eine Auszeit zu nehmen.
Gründe und Möglichkeiten gibt es viele. Auch Langzeitaufenthalte unterscheiden sich von dem gewöhnlichen Urlaub. Der Vorteil beim Langzeitaufenthalt liegt darin das es relativ einfach ist hier das passende Visum zu bekommen. Für einen Langzeitaufenthalt in Thailand können Rentner das Non Immigrant Visum mit mehreren Einreisen nehmen und für alle anderen ist es relativ einfach mit einem Touristen Visum ( 6 Monate mit 3 Einreisen ) zu bekommen. Dennoch müssen beide hier einen Visa Run machen. Wie das genau gemacht wird ist in den jeweiligen Menüpunkten nachzulesen.
Der Unterschied zwischen Urlaub und Langzeiturlaub liegt darin das ein gewisser Alltag einkehrt. Außerdem wird wahrscheinlich nicht in einem Hotel gewohnt sondern in einem Apartment mit Monatsmiete. Es ist natürlich wesentlich günstiger ein Apartment oder Wohn-Unit zu mieten die nicht möbliert ist. So etwas ist schon für 3000 Baht zu bekommen. So das die Gesamtkosten inklusive Strom, Wasser, Internet ect. nicht mehr wie 5000 Baht betragen. Hier ist es allerdings so, dass dieses Apartment vom Mieter eingerichtet werden muss. So etwas wäre für einen Langzeiturlaub zu aufwendig und auch zu teuer. Die richtige Wahl für den Langzeitaufenthalt ist also ein eingerichtetes Apartment, Condo oder Service Apartment. Je nach dem wo der Langzeiturlaub verbracht wird kann es auch ein Haus sein. Vollständig eingerichtete Condos, Apartments oder kleine Häuser sind für 10.000 – 20.000 Baht im Monat zu bekommen. Fern ab der touristischen Orte, ist das auch weit günstiger zu haben. Aber ich würde 10.000-15.000 Baht als Maximum für einen Langzeitaufenthalt als guten Richtwert bezeichnen. Darin sollten alle Nebenkosten sowie Wifi ( Internet )enthalten sein. Wie und wo sind solche günstigen Unterkünfte in Thailand zu finden? Naja also wenn Google Vertrauen geschenkt wird, dann wird die Enttäuschung groß. Es gibt Zahlreiche Webseiten und Werbeanzeigen, jedoch mit weit überhöhten Preisen.

Am einfachsten ist es sich ein Hotel für ersten 3 – 5 Tage zu mieten um dann Vorort sich ein geeignetes Apartment zu suchen. In Thailand ist das nicht schwer. Mein Tipp ist mit dem Roller oder zur Not mit dem Taxi ein paar Strassen abzufahren. Schnell sind etliche Schilder und Werbeanzeigen zu sehen. Auch über den Meisten Restaurants oder Bar sind Wohn – Units Monatsweise zu vermieten. Es ist aber empfehlenswert sich einige Zimmer / Unterkünfte anzusehen bevor zugesagt wird. Es gibt in der Regel viel Auswahl von der auch Gebrauch gemacht werden sollte.
Für die ersten Tage sind hier( klick mich ) Hotels in Thailand sehr günstig und vorallem zuverlässig zu buchen.
Mit der richtigen Unterkunft ist der größte Schritt für den Langzeiturlaub getan. Flüge sind bei Aufenthalten über 30 Tagen meistens Teurer als die normalen Urlaubsflüge. Dennoch habe ich bei dieser Flugsuche( klick mich ) immer gute Angebote gefunden.
Ein weiterer Vorteil von Langzeitaufenthalten ist das eine Menge Geld gespart werden kann. Viele Dinge in der Heimat können für diesen Zeitraum abgemeldet werden. Es sollte genau geprüft werden was unnötig weiterläuft oder für die Auszeit auf eisgelegt werden kann.
In Thailand geht es dann weiter. Die Fortbewegung ist am einfachsten, praktischsten und günstigsten mit einen Motorbike ( Automatik Roller ). Diese können für 3000 Baht im Monat problemlos gemietet werden. Mehr Informationen dazu unter Roller Mieten in Thailand.
Ein weiterer Punkt der jede Menge Geld einspart ist wenn eine Kochmöglichkeit im Apartment vorhanden ist. Auf dem Markt oder im Supermarkt sind die Lebensmittel super günstig. 1 Kilogramm Fleisch kostet je nach Sorte ( Huhn, Schwein, Rind ) zwischen 120 – 300 Baht. Für 500 Baht bekommt man eine riesen Tüte voll mit Gemüse das locker für eine Woche reicht. Für die glücklichen unter uns die eine Thai zur Freundin haben sei angemerkt das diese nur eine Pfanne/Wok und einen Reiskocher benötigen und damit fast alles zaubern was das Herz begehrt.
Noch mehr Geld kann mit dem richtigen Konto eingespart werden. Die DKB bietet ein kostenloses Girokonto mit der jederzeit und Weltweit gebührenfrei Geld abgehoben werden kann. Kontoführungsgebühren gibt es ebenfalls keine. Mehr Informationen zu diesem Konto sind hier( klick mich ) zu finden oder direkt auf der Webseite der DKB.
Mehr Tipps zum Geldsparen in Thailand gibt es auch hier( klick mich )


Weitere interessante Themen: